Veganes Proteinpulver

Organic Alpha

Was möchte man erreichen wenn man als Amateur Sportler einen Protein Shake trinkt? Genau, den Aufbau von Muskelmasse. In den 1980er Jahren waren diese Produkte noch nicht einmal verfügbar. Setzt man sich mit dieser Materie erst einmal intensiv auseinander so merkt man schnell, dass das supplementieren eigentlich nicht nötig wäre. In dieser Zeit damals war die Hochsaison des Bodybuilding. Also müsste es doch auch ohne diese Shakes gehen? Natürlich geht es auch, aber es haben sich auch die Gewohnheiten verändert.

Von daher kann ich die Shakes bedenkenlos empfehlen, da sie eine Positive Zusammensetzung aufweisen. Das Kochen einer Mahlzeit kann man sich somit nach dem Training sparen und versorgt den Körper trotzdem mit wichtigen Proteinen und Aminosäuren. Trotzdem sollte man die eigene Ernährung als Priorität betrachten da es wie der Name schon sagt – Nahrungsergänzungsmittel. Ein Eiweiß Shake oder andere Supplemente soll kein Ersatz für eine Ausgewogene Ernährung sein.

Inhaltsstoffe

Ob das Protein Pulver jetzt rein Vegan ist war mir persönlich wichtig.  Mir waren die Zutaten wichtig die in Organic Alpha enthalten sind. Und ich wollte einen Shake ohne Aspartam oder Sucralose, die sich auf den Körper bzw. die Umwelt fatal auswirken. Als Süßungsmittel kommt hier Stevia zum Einsatz, welches rein pflanzlich basiert ist und schon bei den Ureinwohnern in Südamerika als Süßstoff verwendet wurde.
Obwohl dieser Shake auf rein pflanzlicher Basis hergestellt wird weist er trotzdem einen ordentlichen Eiweißgehalt von 64% auf. Auch das hier 7 verschiedene Proteinquellen benutzt werden unterstreicht die hohe biologische Wertigkeit.

Der Geschmack ist im Gegensatz zu den anderen Shakes die ich bereits probiert habe sehr angenehm. Den Portionslöffel findet man im Laufe der Zeit in etwa der Mitte der Dose. Die Shakes auf Molke Basis werden von mir nicht so gut vertragen und ich fühle mich danach aufgebläht. Dies ist hier definitiv nicht der Fall.

Es half mir persönlich auch auf diesen Shake umzusteigen da ich vorher immer Probleme mit Hautunreinheiten hatte. Das lag wohl an der Molke in den billigen Whey Shakes. Die zudem auch Teilweise mit Aspartam oder Suclarose gesüsst werden. Sollte ihr also nicht auf euren täglichen Eiweiß Bedarf kommen so kann ich euch Organic Alpha bedenkenlos ans Herz legen.

Vorteile vom Organic Protein

  • VEGANE PROTEINE: Pflanzliche Proteinquellen aus Reis, Hanf, Soja, Erbsen,
    Vegan Protein
    Organic Alpha enthält 7 verschieden Proteinquellen

    Sonnenblumenkernen, Kürbiskernen und Chia Samen. Diese Vielfalt stellt eine optimale Bioverfügbarkeit sicher, sowie eine stufenweise Aufnahme des Organismus.

  • LECKER & CREMIG: Die meisten pflanzlichen Proteinmischungen schmecken übel. Organic Alpha Vegan Protein schmeckt natürlich nach frischer Vanille und hat – Dank unserer Bio-Kokosnussmilch – eine herrlich cremige Konsistenz. Abgerundet wird der Geschmack durch die zuckerfreie Süße der Stevia Blätter und einer Prise Zimt.
  • KEIN BLÄHBAUCH: Mit Proteinverwertungsenzym Bromelain um den klassischen „Protein-Blähbauch“ zu vermeiden.
  • PLUS SUPERFOODS: Ergänzt mit Leinsamen und Amaranth-Sprossen als hochwertige Nährstofflieferanten.
Jetzt 10%  Sparen beim Kauf von 3 oder mehr Organic Alpha Produkten bei Amazon.

Vegan Protein

Jetzt auf Amazon ansehen